Software

TOR Messenger ermöglicht verschlüsselten Chat

Das TOR Netzwerk ist ein Projekt welches es ermöglicht sich noch völlig anonym im Netz zu bewegen und ins Darknet abzutauchen. Dort ist das Internet noch frei und zu großen Teilen noch unkontrolliert. Naja, oder sagen wir besser – es ist so organisiert, dass es schwer kontrolliert werden kann. Genau die Jungs, welche das TOR Projekt managen haben nun auch den TOR Messenger in einer Beta heraus gebracht und wollen damit verschlüsselte Chats realisieren. Dabei verschlüsselt der TOR Messenger nicht nur die Daten, sondern sendet diese dann noch zusätzlich über das Tor-Netzwerk. Das ganze läuft völlig automatisch ab und ihr müsst Euch um nichts kümmern außer den TOR Messenger zu starten! Danach verbindet sich dieser mit dem TOR Netzwerk und startet die verbundenen Messenger-Dienste.

Dies ist auch recht „cool“ gelöst, denn ihr könnt Euch mit einigen recht bekannten Netzwerken wie z.B. Facebook, Twitter und Google Talk miteinander über den Tor-Messenger verbinden. D.h. der Aufwand für einen verschlüsselten und sicheren Chat ist recht gering. Vorstellen kann man sich den Messenger wir den damaligen ICQ Messenger.

Im Grunde steckt auch nicht so viel Technik dahinter!
Denn es wurde hier auf den Messenger Instantbird mit OTR Messaging gesetzt, den man ins TOR Netzwerk gehoben hat.

Wer mal testen möchte –> den Download gibts hier: TOR Messenger

Dort folgt ihr einfach den Download Links für Euer System und installiert Euch den Messenger. Nach dem ersten Start werden ihr dann gefragt, wie ihr Euch ins TOR Netzwerk verbinden wollt. Solltet ihr ganz normal ins Internet gehen, so wählt ihr hier einfach „Connect“ aus. Über „Configure“ könnt ihr z.B. einen Proxy Server definieren.

TOR-MESSENGER-Vorstellung (1)

Dann geht es auch schon los und das System verbindet sich mit dem TOR Netzwerk:

TOR-MESSENGER-Vorstellung (2)

Als nächstes werdet ihr gefragt, über welche Netzwerke ihr Euch verbinden wollt.

TOR-MESSENGER-Vorstellung (3)

Account Daten hinterlegen und dann kanns auch schon los gehen!

Hier noch kurz ein Blick auf das Messenger System!

TOR-MESSENGER-Vorstellung (4)

Kommt einem schon irgendwie bekannt vor – aus den guten alten Zeiten! 😉
Kleiner Nachteil an dem System – ihr könnt den Messenger derzeit nur für verschlüsselte Kommunikation verwenden. Ein schnelles Umschalten ist derzeit nicht möglich!

Die Ansätze sind für eine Beta recht gut, auch wenn ich schon über ein kleines Problem im Windows 10 System gestolpert bin! Denn hier kann es passieren, dass der Messenger sich gar nicht öffnet! Drückt man auf den TOR Messenger Button um diesen zu starten, überlegt das System etwas, aber so wirklich passiert nichts! Sollte sich das System bei Euch auch nicht öffnen, so kann ich Euch einen Tipp geben – wie man das Problem lösen kann!

Öffnet hierzu einfach folgendes File:

Tor Messenger\Messenger\TorMessenger\Data\Browser\profile.default\prefs.js"

prefs.js mit Texteditor öffnen.
Dort fügt ihr dann ganz unten folgende Zeilen ein:

user_pref("gfx.direct2d.disabled", true);
user_pref("layers.acceleration.disabled", true);

Speichern —> und dann sollte der Messenger funktionieren. Dieser Bug wird übrigens in der nächsten Version behoben.

TOR-Messenger-öffnet-nicht

Und gleich über noch ein Problem bin ich beim Connect zu Facebook gestolpert.

Hier zeigte mir der Account Manager folgende Fehlermeldung an:

Error: Not authorized (Did you enter the wrong password?)

TOR-Messenger-Facebook-Fehler

Was kann man dagegen tun?
Meldet Euch hier einfach auch mit Eurem Nutzernamen (nicht Eurer Email-Adresse wie in Deutschland wohl üblich) bei Facebook im Browser an. Dann versucht ihr einen erneuten Connect und ihr werdet sehen, dass die Webseite einen Zugriff vermeldet und Euch bei erhöhten Sicherheitseinstellungen in Facebook ein App-Kennwort zu sendet.

Wird dieses eingetragen, bekommt ihr nochmals die Rückmeldung, dass das Facebook System einen unbekannten Zugriff bemerkt hat und ob man diesen dauerhaft gestatten möchte. Das solltet ihr natürlich zulassen.

Fertig – dann sollte das System sauber funktionieren.

So, über mehr Bugs bin ich noch nicht gestolpert! Aber man darf nicht vergessen der Messenger befindet sich noch in der Beta Phase, dafür funktioniert er schon richtig gut!


Tags

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close

Adblock Entdeckt

Bitte unterstütze uns in dem Du AdBlock deaktivierst.

Send this to a friend