Wissen

OpenWrt – Reset – kein Zugriff mehr möglich – das solltet ihr versuchen

Failsafe Modus auf OpenWrt aktivieren – System zurücksetzen

Ihr habt einen Fehler bei der Programmierung des OpenWrt Router Betriebssystems gemacht und Euch selbst ausgesperrt? Ihr habt das Passwort vergessen und könnt Euch nicht mehr anmelden?! Ihr habt keinen Plan, was passiert ist, jedoch ist eines klar, es gibt keine Möglichkeit mehr das OpenWrt System anzusprechen. Weder über das Webinterface, noch über SSH und Telnet! Doch keine Angst – es gibt eine Lösung für Euer Problem!

Die OpenWrt Systeme bieten einen Failsafe-Modus um auf eine abgespeckte Oberfläche zu kommen und so unter Umständen den gemachten Fehler zu beheben, den Router zu resetten oder auch nur um das Passwort zurück setzen zu können.

Das sollte man Wissen!
Der Failsafe-Modus verfügt über keine DHCP Server Funktionalität, d.h. der angeschlossene Rechner bekommt keine IP Adresse vom Router zugewiesen! Deshalb muss man, bevor wir den Router in den Failsafe Modus bringen zuerst einmal seine eigene Netzwerkkarte mit einer festen IP-Adresse ausstatten.

Da der Router im Failsafe Modus zurück auf seine Basis-IP-Adresse (192.168.1.1 mit der Netzwerkmaste 255.255.255.0) fällt, müssen wir dem Rechner eine andere IP aus diesem Segment geben!

Wir nehmen hier einfach folgende Daten:
IP-Adresse: 192.168.1.2
Netzwerkmaske: 255.255.255.0

–> das Gateway und die DNS Server könnt ihr einfach leer lassen!
Ist dies erledigt müsst ihr jetzt nur noch den Router mittels Netzwerkkabel mit dem Computer verbinden.

 

Jetzt schaltet ihr den Router ab und beim Einschalten drückt ihr ganz oft hintereinander den Resetbuttton! Irgendwann innerhalb der ersten Minute sollte der Router nun in den Failsafe-Modus fallen! Am einfachsten lasst man hier evt. einfach einen Ping auf die 192.168.1.1 mitlaufen. Dann sieht man sofort, wenn der Router wieder zur Verfügung steht! Bekommt man eine Antwort vom System, könnt ihr Euch mittels Telnet auf die 192.168.1.1 loggen! In diesem Modus ist keine Anmeldung nötig!!

 

OpenWrt-Reset-zurück-setzen-Anleitung

 

Da der Router im Failsafe Modus nicht alle Informationen lädt, müsst ihr diese nun mounten, falls ihr Euch das System selbst genauer ansehen wollt! Dies könnt ihr mit folgenden Befehl erreichen:

mount_root

 

Solltet ihr nur das OpenWrt Passwort vergessen haben, so könnt ihr dieses ganz einfach mit folgendem Befehl zurück setzen:

passwd

 

Liegt der Router nur schon länger herum und ihr kennt seine IP-Adressen nicht mehr, könnt ihr mit folgendem Befehl die IP des Routers anzeigen lassen:

uci get network.lan.ipaddr

 

Ist der Speicherplatz voll gelaufen könnt ihr mit folgenden Befehl die ganze JFFS2 Partition löschen:

mtd -r erase rootfs_data

 

Solltet ihr keine Idee haben, was zu machen ist oder den Fehler nicht finden, so könnt ihr über folgenden Befehl den Router einfach wieder auf Auslieferungszustand zurück setzen (Reset):

firstboot

 

Sind alle Änderungen erledigt, rebootet ihr den Router bzw. das OpenWrt System einfach neu!

reboot -f

 

Mit diesem Tipp solltet ihr nun in der Lage sein, die Gewalt über das Router OpenWrt System zurück zu bekommen!


Tags:

  • tp link openwrt reset
  • openwrt password
  • openwrt firstboot not working
  • openwrt safe mode reset
  • openwrt login password after reset
Tags

Related Articles

5 Comments

  1. Hi,

    ich hoffe ich bekomme hier Hilfe!!!

    Ich habe versucht mein TP-Link MR3040 geflasht. Seit dem sagt er nichts mehr. Die Dioden blinken. Ich haben dann ein USB-TTL angehängt. Bei Putty läuf in einer Schleife folgenes ab:

    U-Boot 1.1.4 (Oct 17 2012 – 17:14:00)

    AP121 (ar9330) U-boot

    DRAM: 32 MB
    led turning on for 1s…
    id read 0x100000ff
    flash size 4194304, sector count = 64
    Flash: 4 MB
    Using default environment

    In: serial
    Out: serial
    Err: serial
    Net: ag7240_enet_initialize…
    No valid address in Flash. Using fixed address
    No valid address in Flash. Using fixed address
    : cfg1 0x5 cfg2 0x7114
    eth0: 00:03:7f:09:0b:ad
    ag7240_phy_setup
    eth0 up
    : cfg1 0xf cfg2 0x7214
    eth1: 00:03:7f:09:0b:ad
    athrs26_reg_init_lan
    ATHRS26: resetting s26
    ATHRS26: s26 reset done
    ag7240_phy_setup
    eth1 up
    eth0, eth1
    Autobooting in 1 seconds
    ## Booting image at 9f020000 …
    Uncompressing Kernel Image … Too big uncompressed streamLZMA ERROR 1 – must RESET

    Was kann ich machen, damit ich den mr 3040 wieder funktionsfähig bekomme.

    Für die Hilfe bedanke ich mich in voraus!!

  2. Die IP für den PC passt noch immer nicht.
    Falsch ist die 192.168.2.1
    Richtig wäre 192.168.1.2

    Bitte ändere das noch um anderen die Fehlersuche zu ersparen 😉

    Gruß

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close

Send this to a friend