Wissen

Mac – Startsound ausschalten – Anleitung

HowTo: Mac Startton abschalten – so startet der Mac leise

Ein Mac ist ja an sich eine feine Sache, doch bei jedem Systemstart meldet sich dieser mit einer Fanfare um die Funktionalität aller Komponenten zu melden und den anderen Personen im Raum mitzuteilen – ein Mac oder ein MacBook wurde gerade angeschalten! ;) Dies ist ja recht nett, wenn man darauf steht etwas Aufmerksamkeit zu erzeugen, aber es dürfte wohl mehr Situationen geben in welchen dieser Signalton seinen Besitzer stört. Leider gibt es für dieses „Feature“ keinen Schalter im OS X System über welchen der Ton abgeschalten werden kann.

Jedoch gibt es zwei Helfertools über die sich der Mac Startsound deaktivieren lässt.

Das erste Programm welches zum Abstellen des Starttons geeignet ist nennt sich StartupSound.prefPane und ist bis zur OSX Version 10.6 (Snow Leopard – Schneeleopard) dazu geeignet den Bootsound zu deaktivieren.

Download: StartupSound

StartupSound findet ihr nach der Installation unter „Apple“ –> „Systemsteuerung“ –> „Sonstiges“

Mac-OSX-Startsound-deaktivieren

 

Wer einen Mac ab der OS X Version 10.7 (Lion – Löwe) oder er OS X Version 10.8 (Mountain Lion) besitzt muss auf einen anderen Startsoundunterdrücker mit der Bezeichnung StartNinja zurück greifen, der ab der Version 10.7 funktioniert.

Download: StartNinja

StartNinja wird als normales Programm installiert!

 

mac-macbook-startsound-deaktivieren-abschalten

 

Fertig – ab jetzt müsst ihr Euch keine Gedanken mehr zu lästigen Startton beim System-Start machen!


Tags:

  • macbook pro mid 2012 startsound ausschalten
  • startmelodie mac
  • startton beim mac ausschalten
  • imac sartton auschalten
  • startmelodie bei einschalten imac ausschalten
Tags

Related Articles

One Comment

  1. Dein Artikel kommt mir sehr gelegen. Auch ich finde diesen Sound störend. Das Programm StartNinja ist mir bekannt. Es ist mir schon mal bei ersten Versuch begegnet den Sound auszuschalten. Leider hat das Programm irgendwann nicht mehr richtig gearbeitet. Ich werde es aber trotzdem noch mal damit probieren.
    Danke für den Tipp.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend