Wissen

Jailbreak – was ist das eigentlich – Gastbeitrag

Basisinformationen zum Thema Jailbreak

Die, auf dem eigenen Betriebsystem basierenden, iOS Geräte binden den Verbraucher an die hauseigenen Anwendungen. Somit is es nicht möglich wie z.B. bei Googles mobilen Betriebssystem Android, Anwendungen von Drittanbietern zu installieren. Um dieses zu umgehen, muss man sein iOS Gerät zuerst einmal mit einem Jailbreak "befreien". Danach ist das Handy fähig, auf den Cydia Store zu zugreifen. Trotz dessen ist es noch möglich Applikationen aus Apples App Store zuladen.

Der Cydia Store wird mittels eines Programmes, wie z.B Redsnow oder Absinthe, über den Computer auf das iPhone, iPad oder den iPod touch installiert. Solch ein Programm installiert ein modifiziertes Apple-Handy-Betriebssystem, um auch anderen Anwendungen die Möglichkeit zu geben, sich auf iOS zu beweisen. Als der Jailbreak noch in den Kinderschuhen steckte, war solch ein Verfahren komplizierter durchzuführen.Dank einer Jailbreak Anleitung und den neusten Programmen wird dieser Prozess zu einem einfachen und schnellen Kinderspiel. Danach steht ein weiterer Store für Applikationen, 3rd-Party-Anwendungen, Tweaks und Erweiterungen zur Verfügung. Somit begibt sich Jey Freeman mit seinem Cydia Store auf direktem Konkurrenzkampf mit Apples App Store.

Viele der Apps aus dem Cydia Store verfügen Zugriff auf Sytembestandteile und verändern somit die Bedienungsoberfläche. Da sich Solche Apps nicht an die Regeln der Entwicklungsumgebung (Self Development Kit, SDK) halten, fallen diese durch Apple's strengen Auflagen und werden nicht zum Verkauf angeboten. Die Entwickler solcher oft praktischen Apps, können ihre Software somit trotzdem noch anbieten und verkaufen. Apple Liefert den Jailbreak-Hackern Blockaden, um Zugangsmöglichkeiten und Installationen von Drittanbietern zu vermeiden. So müssen sich die Programmier wie das Dev-Team oder das Chronic Dev-Team immer neue Wege suchen um diese Blockaden zum umgeben, um dem iOS Benutzer eine "befreite" iOS Version zu liefern.

Mit der Veröffentlichung vom iPad 2, des ersten A5-Chip Gerätes, stellte Apple die Hacker vor eine neue und große Herrausforderung. Das Problem dabei war einen Ausweg aus der Sandbox, die noch verschärftere Auflagen für Apps bietet, zu finden. Die Sandbox hat deutliche Auswirkungen auf das, was Nutzer in Zukunft mit Apple-Software machen können. Dies hat klare Vorteile bei der Sicherheit, schränkt den Funktionsumfang aber deutlich ein. Mac Apps dürfen keinesfalls mehr direkten Zugriff auf Systembestandteile oder andere Programme haben.

Erst 10 Monate nach dem Erscheinen und dem Zusammenschluss der besten Hacker, konnte der erste Jailbreak für das iPhone 4s und iPad 2, der Öffentlichkeit präsentiert werden. Alleine das Jailbreak Tool Absinthe, welches das erste für das iPhone 4s und iPad 2 war, wurde in den ersten 3 Tagen 1 Millionen mal runter geladen. Somit bleibt der Kampf zwischen Apple Entwicklern und Jailbreak Hackern im Schlagaustausch.

Alles Rund um das Thema Jailbreak findet ihr bei iPhone 24/7

Danke an das iPhone Team für diesen Gastbeitrag!


Tags:

  • ipad jailbreak auswirkung
  • ipad jailbreak auswirkung
  • gastbeitrag
  • ipad 2 eingabe blockade
  • ipad 2 eingabe blockade
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend