Wissen

Facebook verbieten Werbeanzeigen durch den eigenen Namen zu pushen

Facebook verwendet Usernamen um die Effizienz von Werbeanzeigen zu erhöhen

Habt ihr gewusst, dass der Anbieter Facebook Euren guten Namen verwendet um die Werbeanzeigen von Partnern zu pushen? Nein?! Tja, nun wisst ihr es! Und genau diese "Sponsored Stories" hat  Facebook vor Gericht gebracht, welches entschied – dass die Nutzung des Namens für Werbeanzeigen, die im übrigen auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen sind, nicht einfach ohne Einspruchsmöglichkeit des Nutzers verwendet werden darf!  Ab jetzt kann jeder User selbst entscheiden, ob sein Name für die Werbeform "Sponsored Stories" verwendet werden darf oder auch nicht!

Doch Facebook wäre nicht Facebook – und so hat der Anbieter natürlich diese Options-Änderung still und heimlich in das Benutzerprofil eingepflegt – und natürlich auf "aktiv" geschalten – so dass der Name für diese Anzeigenform auch weiterhin verwendet werden darf!

Solltet ihr jedoch etwas dagegen haben, so könnt ihr dies jetzt unterbinden und dies geht so:

Privatsphäre-Einstellungen –> Werbeanzeigen, Anwendungen und Webseiten –> Werbeanzeigen –>  soziale Werbeanzeigen bearbeiten

Hier stellt ihr die Option nun auf "Niemand" ein!
Fertig!

Ab jetzt darf Facebook Deinen Namen nicht mehr dazu verwenden die eigene Werbung zu pushen!

 

facebook-werbeanzeigen-deaktivieren


Tags:

  • facebookschicktmerkwürdige werbeanzeigen
  • facebook werbung verboten
  • facebook wergung eigenem namen
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend