Wissen

Es wurden Festplattenfehler gefunden – Microsoft Windows

Wenn man während des Betriebs oder direkt nach dem Booten des Windows Systems von Microsoft folgende Warnmeldung bekommt – Es wurde ein Festplattenfehler gefunden – sollte diese Meldung nicht einfach ignoriert und einfach nur weg gedrückt werden! Denn meldet sich das Windows System mit diesem Problem an seine Nutzer, handelt es sich normalerweise um kritische Fehler! Bei einfachen Warnungen zur Festplatte, wird man von Microsoft oft nicht direkt informiert! Daher sollte man am besten unverzüglich testen, welcher Fehler diese Meldung initialisiert hat.

Leider hat Microsoft für diesen Zweck keine wirklich guten Boardmittel und so muss man auf Tools ausweichen, welche die Daten der S.M.A.R.T Technologie auslesen können.

Microsoft-Windows-Es-wurde-ein-Festplattenfehler-gefunden (1)

Ein gutes und einfaches Tool dafür ist CrystalDiskInfo.

Download: CrystalDiskInfo

Das Tool zieht ihr Euch auf die Platte und startet die Installation!
INFO: Das kleine Helferlein gibts auch als Portable Version!

Nach dem ersten Start der Software bekommt ihr direkt einen Überblick über die Werte der Festplatte! Schön übersichtlich aufgelistet:

Microsoft-Windows-Es-wurde-ein-Festplattenfehler-gefunden (2)

Hier im Beispiel sieht man auf den ersten Blick, dass der Zustand der Festplatte „schlecht“ ist. Etwas weiter unten sieht man dann im Detail, was der Platte fehlt!

Hier im Beispiel sieht man z.B. den roten Punkt bei

– Anz. wiederzugewiesener Sektoren
Dies bedeutet z.B. dass die Platte schon einen defekten Sektor besitzt, welcher durch einen Reservesektor ersetzt worden ist.

Gelben Status besitzt folgender Punkt:
– Aktuell schwebende Sektoren

Dieser Fehler ist nun weniger Kritisch und kann unter Umständen sogar mit einer einfachen Festplattenüberprüfung repariert werden.

Dazu öffnet ihr die Kommandozeile:

[WINDOWS-TASTE]+[R] –> cmd –> bestätigen

und gebt folgenden Befehl ein:

chkdsk laufwerksbuchstabe: /f /r

Darauf verlangt das System einen Neustart und checkt Euer System.

Mit etwas Glück ist dann der Fehler verschwunden und ihr könnt ganz normal weiter arbeiten. Nichts desto trotz solltet ihr danach die Platte im Auge behalten und checken ob der Fehler wieder auftritt!

Schwebende Sektoren sind nämlich Bereiche die kurz davor stehen auf die Notbereiche der Festplatte ausgelagert zu werden!

Wie zuverlässig ist die S.M.A.R.T. Technologie.
Laut einer Studie sind die Informationen zu ca. 2 /3 verlässlich. Im anderen drittel kam es dann irgendwann zum Ausfall der Platte ohne eine Vorab-Fehlermeldung. Dies hat eine Analyse von Google ergeben. In einem anderen Bericht habe ich gelesen, dass die Festplatte oft ca. nach einem halten Jahr nach der ersten kritischen Meldung den „Geist“ aufgibt! Dies sind natürlich Durchschnittswerte! D.h. Eure Platte kann evt. schon bei der nächsten Datensicherung das zeitliche segnen oder vielleicht auch gar keinen Totalausfall erleiden! Besonders kritische Zeiträume für Ausfälle ist das Jahr 1 und ab dem Jahr 4! Hier steigt die Gefahr eines Festplattencrashes um 100 Prozent an.

Kann man die Fehlermeldung abschalten?
Euch nervt diese Fehlermeldung und Euch ist die Gefahr bewusst? Gut, dann solltet ihr mal in das Bios schauen, dort kann man nämlich im Normalfall die SMART Technologie deaktivieren! Wobei hier nur die Schnittstelle zum Betriebssystem blockiert wird. Die Festplatte selbst loggt die Daten weiter auf einen unveränderbaren Bereich auf der Festplatte. Nur der Treiber von Tools oder dem Microsoft-System kann diese nicht mehr abgreifen und auswerten! Daher kommt es dann auch zu keiner Fehlermeldung mehr. Ob das Deaktivieren jedoch sinnvoll ist, mag ich zu bezweifeln! Wichtige Daten solltet ihr dann auf keinen Fall mehr auf der Platte speichern!

SMART Technologie allgemein!
Die Technologie kommt bei allen gängigen Herstellern zum Einsatz und ist auf mechanischen Festplatten als auch auf SSD Festplatten verfügbar. SMART Tools können oft ohne Probleme beide Techniken auslesen. Bei einem RAID System wird es dann schon schwieriger und nur wenige Tools, bzw. nur die Tools der Hersteller kommen an die Daten ran. Bei USB-Festplatten kann es vereinzelt zu Problemen kommen, aber im Normalfall werden die Daten hier ebenfalls gut ausgelesen.

Was kann man tun, wenn man der SMART Technik nicht traut?
Dann gibt es immer noch die Festplatten Diagnose Tools der Hersteller! Diese könnt ihr Euch direkt vom Anbieter ziehen und Eure Festplatte wirklich auf Herz und Nieren prüfen! Leider ist oft der Umgang mit diesen Tools nicht ganz einfach, da die Programme sehr oft direkt über CD gestartet werden müssen, ohne dass das Microsoft System gestartet ist. Eine ausführliche Anleitung findet man jedoch oft beim Anbieter selbst.


Tags:

  • festplatten fehler gefunden laptop
  • windows 7 festplattenfehler gefunden
  • festplattenfehler beheben
  • windows 10 festplattenfehler
  • windows hdd fehlermeldung
Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Habe solche Meldungen auch seit einigen Tagen und war zunächst verunsichert. Aber ich habe die HDD (4 Partitionen) sowohl mit Fremdtools gecheckt als auch uber Windows-Taste plus E und dann bei den HDD kennbuchstaben mit rechter Maustaste ds Untermenü geöffnet und unter Tools die HDD auf Fehler prüfen lassen. Selbst Win 10 konnte da dann doch tatsächlich nichts finden. Meine, ureigene, Vermutung: ich habe noch nie die Sicherungsoptionen eingestellt und ausgeführt weil ich keine 2. HDD habe. Aber erst nachdem ich diese Meldungen mehrfach ignoriert und letztendlich abgeschaltet hatte kamen diese ominösen Fehlermeldungen. Nun denke ich zwar nicht das MS was daran verdient wenn ich mir eine 2. HDD, zum spiegeln oder sichern, kaufe aber kommt mir irgendwie komisch vor das solche Meldungen auftauchen wenn man die Sicherungsoptionen übergeht. Das W10 kommerzbestimmt ist wissen wir ja alle das es bspw. Werbung gibt bevor man ein wenig Solitär etc. zocken möchte …. gibt mir alles win wenig zu denken. Was die Sicherungen betrifft so sind meine wichtigen Daten in diversen Clouds gesichert. Wenn die HDD tatsächlich den Geist aufgibt installiere ich mein OS neu und die nötige SW und lade mir die Daten aus einer der 3 Quellen in der Cloud wieder runter ….. Ich warte schon auf die Fehlermeldung „Deine HDD geht zum Teufel, kaufe Dir sofort eine neue unter . garantiert Windows 10 zertifiziert 🙂 😉

  2. Es ist definitiv eine Fehlermeldung der Festplatte!! Nix von Microsoft Windows 10. Irgendein Grenzwert wird übeschritten, muss noch kein Lese- oder Schreibfehler sein. Kann sein, dass der Kopf zu oft kalibriert werden musste, weil die Temperatur so hoch ist. Habe eine uralte Maxtor mit 160GB, bei der regelmäßig ein Smart-Fehler gemeldet wird, weil Windows die Daten falsch interpretiert. Aktuelle Platten halten sich aber an den Smart-Standard, so dass das letzte Klickern der Festplatte nicht mehr lange auf sich warten lässt! Also Daten unbedingt sichern, sonst Tschüss…

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend