Hardware

Erfahrungsbericht zum HD Fire von Amazon

Das Fire HD ist das Tablet von Amazon und kann sich wirklich im Tablet-Vergleich messen. Was es kann und was nicht, möchte ich Euch hier schreiben!

Ein ausgezeichnetes Schriftbild
Der Bildschirm des Fire HD sieht hervorragend aus. Sofort haben mich die satten Farben begeistert. Nun war ich gespannt, wie das Schriftbild, also die Textdarstellung, aussehen würde.  Ich muss gestehen, es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Eine klare Schrift, ohne irgendwelche nervigen pixeligen Kanten. Gewöhnungsbedürftig empfand ich nur die schwarze Umrahmung, die das Display hat. Doch das ist eher ein optisches Problem und stört beim Gebrauch nicht wirklich. Trotzdem werde ich beim Anblick des Rahmens das Gefühl nicht los, dass stattdessen das Display größer hätte ausfallen können. Jedenfalls wandelte sich meine anfängliche Skepsis allmählich in erwartungsvolle Neugierde. Schritt für Schritt machte ich mich mit den Funktionen des Amazon Tablets vertraut.

 

Kindle-Fire-HD-1

 

Minitablet mit großer Ausstattung
Von der Größe her ist das Amazon Tablet HD Fire mit seinen 7-Zoll nicht gerade ein Riese. Dafür ist die Ausstattung des Minitablets riesig. Die zwei Lautsprecher überzeugen. Den Klang empfinde ich als sehr gut. Sogar über eine Kamera verfügt das Gerät. Die ist vorne eingebaut und nicht zum Fotografieren geeignet. Aber für die Nutzung von Skype erfüllt sie absolut ihren Zweck. Wer mit der Kamera Fotos schießen will, benötigt eine zusätzliche App. Insgesamt wirkt die Verarbeitung sehr robust auf mich. Meine größte Sorge galt dem Glas. Anfangs hielt ich es für einen Schwachpunkt und dachte, beim täglichen Gebrauch könnte es leicht zerkratzt werden. Nach nun sieben Wochen Praxistest und ungezählten Lesestunden in der U-Bahn und im Zug konnte ich noch keinen einzigen Kratzer entdecken. Gut gefällt mir auch die Gummierung, die das Gehäuse umgibt und schützt. So lässt sich das Tablet sicher in den Händen halten. Inzwischen habe ich mir von meinen Töchtern zeigen lassen, wie ich mit dem Fire HD Musik hören kann. Das Tablet ist nicht nur ein klasse Lesegerät, es ersetzt auch einen MP3-Player.

 

Kindle-Fire-Sound

 

Leider ohne Ladegerät
Ärgerlich finde ich, dass kein Ladegerät zum Zubehör zählt. Dafür muss der Kunde extra in Tasche greifen. Dafür ist die Akku-Laufzeit optimal. Wer mit dem Kindle Fire HD surfen will, kann das über WLAN. Ich habe es ein paarmal unterwegs ausprobiert. Zwei eingebaute Antennen sorgen für eine hochwertige Verbindungsqualität. Ein Silk-Browser zeigt die gewünschte Website ziemlich schnell an. Tastatureingaben erscheinen ohne Verzögerung. Die Benutzerführung ist auch für einen Laien wie mich spielend einfach zu bewerkstelligen. Musik und Filme sind ebenso schnell und unkompliziert heruntergeladen wie E-Books. Wer will, kann von unterwegs auch E-Mails lesen und verschicken. Ich habe diese Angebot mehrmals ausprobiert und kann sagen, es klappt sogar mit Exchange-Konten. Was mich an dem Gerät stört, ist der Einschalter. Er ist versteckt im Rand des Gehäuses. Da er ebenso mattschwarz wie der Rahmen ist, wird aus dem Ein- und Ausschalten immer ein längeres Suchen und Tasten. Ein Schalter, der etwas abgehoben vom Rand ist, wäre hier vorteilhafter. Das trifft auch auf den Lautstärkeregler zu, beim dem das Problem ähnlich gelagert ist.

Kindle-Fire-HD-2

Fazit

Es ist klar, dass ein Gerät von Amazon nur den Zugang zu den eigenen Angeboten erlaubt. Doch da diese so vielseitig sind, empfinde ich da keinen Mangel. Fire HD ist ein zuverlässiges Gerät, das alle angepriesenen Funktionen sehr gut erfüllt. Es ist mannigfaltig einsetzbar. Besonders das erstklassige Display und die solide Verarbeitung überzeugen mich. 

[Bilder Amazon]
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend