Wissen

DRM-Schutz – was ist das eigentlich?

DRM ist eine „Schutzvorrichtung“ (Software), welche regelt wie oft ein Song gebrannt und/oder kopiert werden darf. DRM ist also weniger ein Kopierschutz, sondern mehr eine Kopierbegrenzung und diese findet man vor allem bei Liedern, welche legal aus dem Internet (z.B. Musicload, Itunes usw.) gekauft wurden. Nach dem Kauf kann der Songdownload nur mit einer gültigen Lizenz abgespielt, gebrannt oder kopiert werden. Je nachdem wo man die Lieder gekauft hat kann es sogar sein, dass die erstandenen Songs nur auf bestimmten Playern abgespielt werden können. Je nachdem, welcher DRM-Schutz vorhanden ist. Dies hat in der Vergangenheit einigen Usern schon sehr viel Ärger bereitet, welche der Meinung waren, ich kauf mir heute ein MP3 File und spiele dieses dann auf meinem 20 Euro MP3 Player ab. Die Lizenzen sind zum Teil sogar auf den Rechner gebunden, mit welchem die Files geladen wurden. D.h. bekommt man einen neuen Rechner und kopiert seine Daten auf das neue System, hat dies manchmal einen Verlust der Lizenz zur Folge.

Tipp: Wer DRM geschützte Musik kaufen möchte, sollte nicht gleich unzählige Lieder kaufen, sondern sich zuerst ein Lied besorgen um zu testen, ob er und sein Rechner- MP3 / WMA -System mit den geschützten Files klar kommt.


Tags:

  • Welches anschluss hat ein Kopier schutz konzept DRM
  • drm schutz an festplatte oder rechner gebunden
  • was heißt IT-ler
  • was heißt drm geschützt
  • was ist drm schutz
Tags

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend