News

Neue VMWare vSphere Version 4.1…

Bei VMware tut sich im Moment was. Es ist gerade erst einmal ein Monat her, das VMWare VSphere 4 U2 veröffentlicht worden ist.
Seit Dienstag gibt es nun eine neue Version VSphere 4.1.

Was für Vorteile bietet uns der neue Hypervisor?
Der vCenter Server kann jetzt bis zu 15.000 virtuelle Maschinen managen – sind mehr als 3 mal so viel als bei 4.0 . (Wer es braucht ;) )
Um den Faktor 5 soll laut VMware vMotion schneller migrieren können. Desweitern sind bis zu 8 Live-Migrationen gleichzeitig möglich.
Mehr Performance verspricht die neue Technologie „Memory Compression“. Damit sollen bei sehr ausgelasteten physikalischen ESX Hosts bis zu 25% beschleunigt werden, ohne das Daten bremsend auf die Storage ausgelagert werden müssen. Die CPU Belastung dadurch soll sehr gering sein. Diese neue Technik soll vor allem Lastspitzen ausgleichen.

Auch Lizenztechnisch tut sich was:
vMotion ist mit der Version 4.1 erstmals auch in vSphere Essentials Plus und vSphere Standard Edition integriert.
Ab den 1. September 2010 soll man das vCenter nicht wie bisher anhand von physikalischer Hardware lizenzieren können, sondern auch anhand der der zu verwaltenden virtuellen Maschinen. Laut VMware zahlt der Kunde somit nur noch klar kalkulierbar für seine Anzahl von virtuellen Maschinen.
Bei vSphere 4.1 bleibt es weiterhin bei einer Lizenzierung pro Prozessor.


Tags:

  • brauche ich weitere lizenz für vcenter
  • brauche ich weitere lizenz für vcenter
  • vmware 5 vmotion gleichzeitig?
  • vmware 5 vmotion gleichzeitig?
  • vsphere 4.1 u2 storage migration

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend