Lexikon

BIOS Beep Codes – Übersicht zu den Fehlercodes

Beep Codes für AMI, AWARD, Phoenix und IBM Bios

Wenn das Motherboard einen Fehler aufweist oder die darauf installierten Bauteile nicht so funktionieren, wie diese eigentlich sollten, kann es beim Start des PCs zu Beep – Tönen kommen, über welche man die Ursache des Fehler genauer bestimmen lässt! Diese Töne werden in bestimmten Intervallen ausgegeben und können damit unterschiedliche Fehlerquellen signalisieren.

Leider sind diese Beep-Fehlercodes nicht genormt und so hat jeder Bioshersteller seine eigene Abfolge der Fehlertöne. Daher muss man vor der Fehleranalyse feststellen, welches Bios im Rechner verbaut worden ist! Folgende Möglichkeiten gibt es dafür:

1 –> Rechner einschalten und Bildschirm beobachten! Denn sollte die Grafikkarte noch funktionieren, wird bei vielen Herstellern das Bios-Logo kurz eingeblendet.

2 –> Rechner aufschrauben und auf dem Mainboard nach der Bezeichnung suchen.

3 –> Sollten noch Handbücher vorhanden sein, dann kann man diese ebenfalls wälzen, denn dort sollte das verwendete Mainboard aufgeführt sein.

Habt ihr den Herstellertyp geklärt, könnt ihr anhand folgender Listen den Fehler genauer einschränken!

Viel Glück bei der Fehlersuche!!

AMI BIOS

1 lang  – Power on Self Test erfolgreich
1 kurz  – DRAM refresh Fehler
2 kurz  – Parity Fehler
3 kurz  – Base 64K RAM Fehler
4 kurz  – System timer Fehler Batterie leer oder Mainboard defekt
5 kurz  – Prozessor (CPU) Fehler
6 kurz  – Tastaturkontrollerfehler
7 kurz  – Virtual mode exception Fehler
8 kurz  – Grafikkarten Speicher Fehler
9 kurz  – ROM BIOS checksum Fehler
10 kurz  – Systemboard Fehler
11 kurz  – Cache Speicher Fehler
1 lang, 1 kurz  – Systemboard fehler
1 lang, 2 kurz  – Grafkkartenfehler
1 lang, 3 kurz  – Conventional/Extended memory failure
1 lang, 4 kurz  – Timer defekt
1 lang, 5 kurz  – Prozessor (CPU) Fehler
1 lang, 6 kurz  – Tastaturkontroller defekt
1 lang, 7 kurz  – Virtual Mode Problem
1 lang, 8 kurz  – Grafik Speicher Fehler
1 lang, 9 kurz  – Checksum Fehler
2 kurz, einmal lang  – Grafikkarten Kontaktfehler
2 lang, 2 kurz  – Videofehler
3 kurz, 3 lang, 3 kurz  – RAM defekt
Dauerton  – Netzteil defekt

Award BIOS

1 lang, 2 kurz – Grafik-Problem (keine zusätzlichen Infos)
1 lang, 3 kurz – keine Grafikkarte oder defekter Grafikspeicher
hochfrequente Beeps während Betreib – CPU zu heiß
wiederholt hoch tief – Prozessor (CPU)
wiederholt (endlos) – Speicherfehler
alle anderen Beep(s) – Speicher

IBM BIOS

1 kurz Beep – normaler Start, Computer ist ok.
2 kurz Beep – POST error, zusätzlicher Fehlercode wird am Bildschirm angezeigt
kein Beep – Netzteil, Systemboard, Prozessor Fehler
Dauerbeep – Netzteil, Systemboard, Tastatur Problem
wiederholt kurzer Beep – Netzteil oder Systemboard Problem
1 lang, 1 kurzer Beep – Systemboard Problem
1 lang, 2 kurze Beeps – Grafikkarten Problem
1 lang. 3 kurze Beeps – Grafikkarten Problem
3 lange Beeps – Tastaturproblem

Port Diagnostig Codes

100 – 199 Systemboard
200 – 299 Speicher
300 – 399 Tastatur
400 – 499 Grafik
500 – 599 Grafik
600 – 699 Diskettenlaufwerk und/oder Adapter
700 – 799 Math Coprocessor
900 – 999 Parallel Drucker Port
1000 – 1099 Alternate Printer Adapter
1100 – 1299 Asynchronous Communication Device, Adapter, oder Port
1300 – 1399 Game Port
1400 – 1499 Farb/Grafik Printer
1500 – 1599 Synchronous Communication Device, Adapter, oder Port
1700 – 1799 Festplatte and/oder Adapter
1800 – 1899 Expansion Unit (XT)
2000 – 2199 Bisynchronous Communication Adapter
2400 – 2599 EGA system-board Video (MCA)
3000 – 3199 Netzwerk Adapter
4800 – 4999 Internes Modem
7000 – 7099 Phoenix BIOS Chips
7300 – 7399 3.5" Diskettenlaufwerk
8900 – 8999 MIDI Adapter
11200 – 11299 SCSI Adapter
21000 – 21099 SCSI Fixed Disk and Controller
21500 – 21599 SCSI CD-ROM System

 

Phoenix BIOS

1-1-3-3 – CPU
1-1-4-3 – I/O Initialisierung
1-2-1-1 – Power Management Initialisierung
1-2-2-1 – Tastaturkontroller
1-2-2-3 – BIOS ROM Checksum. BIOS austauschen, updaten
1-2-3-1 – 8254 Timer initialisierung, Systemboard defekt
1-2-3-3 – 8237 DMA Controller initialisierung, Systemboard defekt
1-3-1-1 – Arbeitsspeicher defekt
1-3-1-3 – Tastatur Kontroller.
1-3-3-1 – Fehler im Arbeitsspeicher
1-3-4-1 – Fehler im Arbeitsspeicher
1-3-4-3 – Fehler im Arbeitsspeicher
1-4-1-3 – Test CPU Bus-Clock Frequency.
1-4-2-4 – Chipset Fehler
1-4-3-2 – Cache Fehler
2-1-1-1 – Prozessor (CPU) defekt
2-1-3-1 – Video Konfiguration
2-1-3-2 – Initialize PCI Bus and Devices.
2-1-3-3 – initialisiere Grafikkarte.
2-1-4-1 – Grafikkarte
2-1-4-3 – Grafikkarte
2-2-1-1 – zeige Prozessor Type und Geschwindigkeit
2-2-1-3 – Tastaturtest
2-2-3-3 – zeige "Press F2 to enter SETUP".
2-2-4-1 – Teste Speicher zwischen 512 und 640k.
2-3-1-1 – Teste expanded Memory.
2-3-1-3 – Teste extended Memory address lines.
2-3-2-3 – konfiguriere Cache Registers.
2-3-3-1 – Cache einschalten (extern und CPU Caches).
2-3-3-3 – zeige externe Cache Größe
2-4-1-1 – zeige Fehler Meldungen
2-4-1-3 – suche nach Konfigurationsfehlern.
2-4-2-1 – Teste Uhr
2-4-2-3 – Teste Tastatur
3-1-1-3 – RS232 Port
3-1-2-1 – parallel Ports.
3-1-2-3 – Re-initialize onboard I/O Ports.
3-1-4-1 – Initialisiere Disketten Kontroller.
3-2-1-1 – Initialisiere Festplatten Kontroller.
3-2-1-2 – Initialisiere local-bus Festplatten Kontroller.
3-2-4-1 – Set Up Power Management.
3-3-3-1 – lösche F2 Meldung
3-3-4-1 – Enter SETUP.
4-3-4-2 – Initialisiere Boot Device.
4-3-4-3 – Boot Code was read OK

Noch Fragen? Oder habt ihr Euren Fehlercode noch nicht gefunden, so postet diesen doch hier!


Tags:

  • beep codes
  • bios fehlercodes
  • ami bios fehlercode
  • bios fehlercodes liste
  • bios fehlercode
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend