Hautpseite / Wissen / Fehler: Der angeforderte Vorgang konnte nicht ausgeführt werden, da die Remotedesktopdienste derzeit ausgelastet sind

Fehler: Der angeforderte Vorgang konnte nicht ausgeführt werden, da die Remotedesktopdienste derzeit ausgelastet sind

Wenn man versucht sich per RDP auf einen Rechner aufzuschalten kommt es zur Fehlermeldung: Der angeforderte Vorgang konnte nicht ausgeführt werden, da die Remotedesktopdienste derzeit ausgelastet sind . Dieser Fehler beim Zugriff über Remotedesktop entsteht immer dann, wenn eine Anmeldung bzw. Abmeldung nicht sauber vollzogen wurde und die Session noch weiter läuft oder einfach nur kleben geblieben ist.

Die einfachste Problemlösung hierfür ist es wohl einen Admin am System anzumelden. Da dieser genügend Rechte besitzt, sollte dieser eine hängende Sitzung raus werfen und kann danach über den Taskmanager die noch bestehenden Sitzungen beenden.

So viel zur Theorie – denn in der Praxis – bekommt der Admin leider sehr oft die gleiche Fehlermeldung zu lesen!

fehler-der-angeforderte-vorgang-konnte-nicht-ausgefuehrt-werden-da-die-remotedesktopdienste-derzeit-ausgelastet-sind

Dann hilft nur die Commandline weiter um hart RDP Sessions zu killen / beenden!

Um diese Befehle zu nutzen, müsst ihr natürlich als Admin angemeldet sein, bzw. Euch auf einem anderen System befinden – auf dem der Admin die Rechte besitzt auf dem Remote-Server folgende Befehle auszuführen. Falls ihr Domain-Admin seid, dann bietet sich der Domain-Controller natürlich an.

Dann stehen Euch folgende Befehle zur Verfügung:

User-ID und Status eines bestimmten Nutzers abfragen (Befehle ohne Klammern):

query session <nutzername> /server:<servernane>

Eine bestimmte Session zurück setzen:

reset session <nutzer-id> /server:<servername>

Alle RDP Sessions per CMD anzeigen lassen:

qwinsta /server:<servername>

Eine Remotedesktop-Session trennen:

rwinsta ID /server:<servername>

Hier noch optional die möglichen Befehle für query session:

query session [{SessionName | UserName | SessionID}] [/server:ServerName] [/mode] [/flow] [/connect] [/counter]
Parameters
SessionName	The name of the session you want to query.
UserName	The name of the user whose sessions you want to query.
SessionID	The ID of the session you want to query.
/server:ServerName	Identifies the terminal server to query. The default is the current server.
/mode	Displays current line settings.
/flow	Displays current flow-control settings.
/connect	Displays current connect settings.
/counter	Displays current counters information, including the total number of sessions created, disconnected, and reconnected.
/?	Displays help at the command prompt.

 

Über EPICENTER

Martin Straub auf Google+

Interessant

Datei-öffnen-Herausgeber-konnte-nicht-verifiziert-werden

Datei öffnen – Der Herausgeber konnte nicht verifiziert werden

Beim Öffnen eines *.exe , *.vbs oder *.msi Files taucht folgende Meldung auf: „Datei öffnen …

Kommentar verfassen

Send this to friend